Donnerstag, 28. Juli 2016

Landschulheim Schloss Heessen

Seiteninhalt

 

Besuch im Justus Liebig Museum

 

 

Alles begann mit einer langen Busfahrt von Hamm nach Gießen. Unterwegs sahen wir das wunderschöne verregnete Sauerland; endlich nach drei Stunden Fahrt erreichten wir unser Ziel Gießen. Das Justus Liebig Museum wartete schon auf uns.

Uns begrüßte der Ex-Chemiker Herr Theophel. Er führte uns in die Geheimnisse der Chemie ein, indem er zahlreiche echt interessante Experimente durchführte, wie zum Beispiel das Anzünden von 10 Euro Scheinen. Die Scheine verbrannten jedoch nicht, wie von einigen Geldgebern befürchtet, sondern der Alkohol verbrannte und der 10 Euro Schein blieb unbeschädigt. Ebenfalls gab es „Freibier“, welches durch das Zusammenschütten von zwei unbekannten Flüssigkeiten entstand und nicht zum Verzehr geeignet war.

Des Weiteren verzauberte uns Herr Theophel durch Farbveränderungen einer Flüssigkeit, die durch bloßes Umfüllen in verschiedenste Gefäße ihre Farbe von Rot zu Pink zu Grün änderte.

Nach einer kurzen Mittagspause begann die Führung durch die alten Labore des Justus Liebig. Er war ein Lehrer und hatte viele Studenten und erfand viele verschieden Dinge, unter anderem Babypulver, dessen Rezept ein gewisser Dr. Oetker klaute und zu seinem eigenen Vorteil nutzte. Justus erfand noch Trockenfleischextrakt, was einen riesigen Erfolg hatte, dies lag  an den Sammelbildchen, die in jeder Packung zu haben waren. Sein größter Erfolg war die Erfindung des Kunstdüngers, der ihn in ganz Europa berühmt machte.

Justus war grundlegend für die Elementaranalyse, was man auch an seinem Labor erkennen konnte, er erfand viele Laborgeräte wie den drei Kugel-Apparat. Zu Justus Zeiten gab es keine Sicherheitsvorkehrungen, was dazu führte, dass einmal das halbe Labor weggesprengt wurde.

Nach drei Stunden Aufenthalt begann die lange Fahrt zurück nach NordrheinWestfalen.

Gelernt haben wir, dass Justus Liebig cooler war als Dr. Oetker und wir froh sein können, dass es heute Sicherheitsvorkehrungen gibt.

 

Antonia & Alina

SeitenanfangDruckversionEmpfehlenZurück zur letzten Seite
           
< Juli 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31