BildungKinderbetreuungKindertageseinrichtungen & FamilienzentrenEinrichtungen in OeldeDie Sprößlinge (städt.)

Kontakt

Stadt Oelde

Ratsstiege 1

59302 Oelde


Telefon (0 25 22) 72 - 0

Telefax (0 25 22) 72 - 4 60

Seiteninhalt

Die Sprößlinge

Träger:

 

Stadt Oelde
- Jugendamt–
Bahnhofstraße 23
59302 Oelde
(0 25 22) 72 - 5 09

 

Adresse:

 

Kindertageseinrichtung
„Die Sprösslinge“
Ludgerusstraße 23
59302 Oelde

 

Tel.: 02522/ 961423

Fax: 02522/ 8969939

E-Mail: kita-sproesslinge@online.de

www.familienzentrum-in-oelde.de

 


Ansprechpartnerin:

Frau Petra Wallers

Pädagogische Arbeit:

Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an den Lebenssituationen der Kinder und Familien, sowie der räumlichen und personellen Ausstattung. Die Kinder haben in unserer Einrichtung vielfältige Spielmöglichkeiten, die ihnen Gelegenheit zu Einzel-, Partner- und Gruppen­spielen bzw. -tätigkeiten bieten. Die kindgerechte Ausstattung und das große Materialangebot motivieren die Kinder zu selbständigen Aktivitäten. Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Alters- und Entwicklungsstufen, der Lebenssituationen der Kinder sowie der Gruppensituation werden viele Angebote geplant.

 

In den Jahren 2004 und 2005 haben wir gemeinsam mit unserer städtischen Partnereinrichtung KiTa "Die Langstrümpfe" Teamfortbildungen durchgeführt und aufgrund der neuen Gesetzeslage ein Bildungskonzept erarbeitet. Dabei wurde unsere pädagogische Arbeit neu überdacht und verändert.

 

Ziel unserer Bildungsarbeit
ist es, die Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und ihnen möglichst vielfältige Gelegenheiten zu bieten ihre Entwicklungspotentiale auszuschöpfen.
Wir möchten die Persönlichkeit des Kindes unterstützen
indem wir das Kind mit seinen Vorstellungen, Wünschen, Ideen, Phantasien ernst nehmen und es vor diesem Hintergrund begleiten, herausfordern, unterstützen und fördern.
Die Kinder sollen ihre Entwicklungs- potenziale ausschöpfen

indem wir ihnen verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten bieten:

 

  • täglich wechselnde Bewegungsmöglichkeiten in der Turnhalle und auf dem naturnahen Außengelände
  • altersentsprechende kreative Gestaltungsmöglichkeiten in den Gruppen, im Flurbereich oder im speziell dafür eingerichteten Nebenraum mit wechselnden Angeboten
  • durch tägliche Möglichkeiten zum eigenen Rollenspiel in einem speziell dafür eingereichteten Gruppenraum oder im Flurbereich. Vom freien Rollenspiel bis hin zum angeleiteten darstellenden Spiel (wie z.B. Theater, Schattenspiel, Kaspertheater)
  • durch tägliches großflächiges Bauen, Konstruieren und Experimentieren mit verschiedenen Materialien in einem speziell eingerichtetem Gruppenraum
  • durch möglichst tägliche Nutzung auf dem Außengelände, wo sie die Natur erleben und sich darüber Wissen aneignen können
  • durch die tägliche Möglichkeit sich Wissen über die eigenen kulturelle Umwelt anzueignen
  • sich selbst im Umgang mit anderen Menschen unterschiedlichen Alters, Geschlechtes, sozialer Herkunft, Nationalität, Weltanschauung, Menschen mit und ohne Behinderung etc. zu erleben

 

Unsere Bildungsarbeit soll einen Beitrag zur Chancengleichheit und zum Ausgleich individueller und sozialer Benachteiligung leisten, unabhängig von Geschlecht, sozialer oder ethnischer Herkunft.

Elternarbeit:

Die Zusammenarbeit von Mitarbeiterinnen unserer Einrichtung und Eltern ist ein wichtiger Bestandteil unserer Erziehungsarbeit. Z. Zt. werden folgende Formen der Zusammenarbeit praktiziert:

 

  • Elternabende
  • Elterncafé
  • Elternbriefe
  • Gemeinsame Planung und Durchführung von Festen und Feiern
  • Tür- und Angelgespräche
  • Eltern- und Erziehergespräche
  • Elternsprechtage
  • Elternbeirat
  • Versammlungen des Rates der Einrichtung
  • Förderverein seit Sommer 2006